Prüfung ws 2011/12

Grundlagen der dezentralen Energiewandlung

Prüfung ws 2011/12

Beitragvon gnaa » Do 23. Feb 2012, 20:53

Hi Leute, könnt ihr mal bitte erzählen, wie die Prüfung war. Was wurdet ihr gefragt und so?
gnaa
 
Beiträge: 15
Registriert: Di 17. Mai 2011, 11:10

Re: Prüfung ws 2011/12

Beitragvon pt071 » Mi 29. Feb 2012, 16:04

Vortrag halten ohen Aufzeichnungen

1. HS Thermodynamik

weitere Fragen sind Stimmungsabhängig ^^
ich sollte z.b. Wasserkraftwerk mit GuD vergleichen
andere wurden über Kernkraftwerke gefragt, obwohl dass nicht ihr vortragsthema war

du musst aufpassen welche vorlagen du den Prüfern gibst
pt071
 
Beiträge: 101
Registriert: Di 27. Okt 2009, 20:26

Re: Prüfung ws 2011/12

Beitragvon gnaa » Mo 5. Mär 2012, 10:21

Danke für deine Antwort. War das nur ein Vortrag oder dürfte man eine Präsentation mit Powerpoint erstellen? Ich war leider bei den letzte Übungen nicht und hab die Spielregeln nur von Hörensagen.

Viele Grüsse
gnaa
 
Beiträge: 15
Registriert: Di 17. Mai 2011, 11:10

Re: Prüfung ws 2011/12

Beitragvon pt071 » Mo 5. Mär 2012, 18:43

kein powerpoint, keine aufzeichnungen.
sprich den vortrag vorher paar mal durch, dann kannst du ihn.
du wirst eh nur zu höchstens 20% dein vortrag abarbeiten können.

man kann natürlich auch einen Präventivschlag einleiten, indem man ziemlich früh ein thermodynamisches system an die tafel malt und dieses mit dem 1.HS der thermodynamik erklärt. :D

aber ihr seid die 2. gruppe. ich glaube nicht, dass die typische vorangehensweise der prüfer die selbe bleibt. aber so viel kann sich auch icht ändern.
lernt zu 50% thermo und zu 50% vortrag + aufzeichnungen energietechnik, das sollte reichen
pt071
 
Beiträge: 101
Registriert: Di 27. Okt 2009, 20:26

Re: Prüfung ws 2011/12

Beitragvon Milan » Fr 16. Mär 2012, 12:13

Aaaalso, wie pt schon mal sagte, mit den Vortrag kommt man nicht weit)) MUSS ist das WISSEN und VERSTEHEN der Thermodynamischen Grundlagen. Also: 1HS, 2HS für den jeweiligen KW typ (auch bei solchen sachen wie Fotovoltaik (Dieses Thema würd ich eh nicht empfählen)) T - S, H - S Diagramme (Aufschreiben und erklären), Kreisprozesse u.s.w. Ihr müsst genau aufpassen was ihr sagt. Professor kann euch generell zu allen Themen fragen. Jedoch ist die Bewertung mehr als human. Macht auch den Vortrag nicht zu umfangreich, geht lieber auf die thermodynamischen sachen ein als auf den ganzen bla bla quatsch.

Peace
Milan
 
Beiträge: 66
Registriert: Do 22. Okt 2009, 11:42


Zurück zu Dezentrale Energiewandlung 1

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron