HA 1

Verständnis für nichtelementare Grundaufgaben der Mechanik deformierbarer Körper und Strukturen

HA 1

Beitragvon MB_Horst » Mo 16. Mai 2011, 13:40

Jemand das gleiche?

1) horizontale Verschiebung: 241/12 * F*a/(EA) -> hab jetzt auch 331/12...
vertikale: 103/8 * D*a/(EA)
2) Fc=-F/(1+4EI/(c*pi*R^2))
horizontale Verschiebung: Fc/c
vertikale: -(F+Fc)/2
Zuletzt geändert von MB_Horst am Mi 18. Mai 2011, 11:41, insgesamt 1-mal geändert.
MB_Horst
 
Beiträge: 63
Registriert: Do 29. Okt 2009, 18:57

Re: HA 1

Beitragvon Sebastian.E » Mo 16. Mai 2011, 14:26

Ich hab bei der ersten Aufgabe für die horizontale Verschiebung 27,583 * F*a/(EA) aber für die vertikale genau das gleiche wie du.
Sebastian.E
 
Beiträge: 57
Registriert: Do 8. Okt 2009, 16:30

Re: HA 1

Beitragvon MB_Klaus » Mo 16. Mai 2011, 14:31

bei mir kommt für die horizontale auch 331/12=27,583 raus
MB_Klaus
 
Beiträge: 21
Registriert: Fr 13. Nov 2009, 14:29

Re: HA 1

Beitragvon Sebastian.E » Mo 16. Mai 2011, 14:34

ich wollte mich die tage mal an die 2te aufgabe machen...
wie war euer ansatz, habt ihr dass mit polar koordinaten gemacht? also über phi ingetriert usw?
Sebastian.E
 
Beiträge: 57
Registriert: Do 8. Okt 2009, 16:30

Re: HA 1

Beitragvon Razer » Di 17. Mai 2011, 14:13

moin, ich hänge bei 1. irgendwie...
also die stabkräfte hab ich schon aber wie macht ihr das mit der verschiebung? ich mein ich muss doch die gesamtenergei aufstellen und die besteht ja nur aus den normalkräften oder? (keine momente)
aber wie bekommt ihr dann eine vertikale und eine horizontale verschiebung? uf is doch u abgeleitet nach f.
Razer
 
Beiträge: 127
Registriert: Sa 17. Okt 2009, 11:24

Re: HA 1

Beitragvon Sebastian.E » Di 17. Mai 2011, 14:20

du darfst, wenn du die verschiebungen ausrechnen willst für F1 und F2 keine "Werte" einsetzen, also F1=3*F und F2= 2*F kommt erst ganz zum schluss
wenn du das tust, kannst du wenn du Uges hast, bequem einmal nach F1 und nach F2 ableiten und schon hast du die Verschiebungen
Sebastian.E
 
Beiträge: 57
Registriert: Do 8. Okt 2009, 16:30

Re: HA 1

Beitragvon Razer » Di 17. Mai 2011, 14:48

achso, danke.
und Uges ergibt sich aber nur aus den 3 stabkräften oder?
Razer
 
Beiträge: 127
Registriert: Sa 17. Okt 2009, 11:24

Re: HA 1

Beitragvon poWel » Di 17. Mai 2011, 20:31

Jo, so ist es.

Um genau zu sein aus den Schnittreaktionen. Aber das sind ja bei einem Stab nur die Normalkräfte (oder sehe ich das falsch?), welche hier wiederum den Stabkräften entsprechen.
poWel
 
Beiträge: 45
Registriert: Di 13. Okt 2009, 07:46

Re: HA 1

Beitragvon Sebastian.E » Di 17. Mai 2011, 21:46

Ja
die Normalkräfte entsprechen den Stabkräften.
Stäbe übertragen ja bekanntlich ausschließlich Zug- und Druckkräfte
Sebastian.E
 
Beiträge: 57
Registriert: Do 8. Okt 2009, 16:30

Re: HA 1

Beitragvon Razer » Mi 18. Mai 2011, 16:22

so danke erstmal, hab bei 1. das gleiche raus.
jetzt zu 2. wie sind denn die hebelarme für das schnittmoment?
R*phi is ja der kreisbogenabschnitt, is der der hebelarm für die vertikale R*cos(phi) und für die horizontale R*sin(phi)?
Razer
 
Beiträge: 127
Registriert: Sa 17. Okt 2009, 11:24

Re: HA 1

Beitragvon Sebastian.E » Mi 18. Mai 2011, 18:43

wegen den hebelarmen:

du schneidest den balken einmal
ich würde phi gegen den uhrzeigersinn laufen lassen und dann das positive schnittmoment nehmen
also das wo die Kraft F und die Feder sitzt
und der hebelarm für beide ist dann sin*phi*r

dann bekommst du Fb (Federkraft) raus und dann rein ins KKG und schon hat man alle lagerreaktionen
Sebastian.E
 
Beiträge: 57
Registriert: Do 8. Okt 2009, 16:30

Re: HA 1

Beitragvon Razer » Mi 18. Mai 2011, 20:17

Ja so hab ich das auch gemacht mit den satz von menabrea, aber ich komm auf eine andere federkraft... Man muss doch über die länge des kreisbogenträgers integrieren, also von 0 bis 1/2*pi*R, oder? Und das integral hab ich My(phi)*dMy(phi)/dFc nach d phi +Fc/c, oder liegt da vllt mein fehler?
Razer
 
Beiträge: 127
Registriert: Sa 17. Okt 2009, 11:24

Re: HA 1

Beitragvon Sebastian.E » Do 19. Mai 2011, 14:45

du musst noch beachten, dass d_x= R*d_phi ist

0= 1/EI * int ( (My(phi)*dMy(phi)/dFc)*R), d_phi,0,pi/2) + Fc / c

quasi
dann kommst du auf die Lagerkraft beim Punkt B, die gleich der Federkraft ist.
Sebastian.E
 
Beiträge: 57
Registriert: Do 8. Okt 2009, 16:30

Re: HA 1

Beitragvon mastergucks » Mo 23. Mai 2011, 05:56

bei erstens hab ich das gleiche raus(27/7/12 * Fa/EA und 12/7/8 * Fa/EA)
wie siehtsn jetzt bei 2. aus?!

hab Fc= ((R^3 * c * pi) / (R^3 * c * pi + 4EI)) * F

uh= ((R^3 * pi) / (R^3 * c * pi + 4EI)) * F also uh=Fc/c (hab das alles über castigliano gemacht, kommt das gleiche raus als wenn man einfach Fc durch c teilt)

uv= ((-2 * R^3) / (R^3 * c * pi +4EI)) *F
mastergucks
 
Beiträge: 80
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 11:35

Re: HA 1

Beitragvon MisterHeiner » Mo 23. Mai 2011, 19:48

Moin Moin :) Ich will jetzt ja eigentlich keine doofen Fragen stellen, aber ich habe ehrlich gesagt nicht mitbekommen ob überhaupt und wenn ja wo wir das abgeben müssen.
Hab schon mehrere Komolitonen gefragt und jeder sagt was anderes :shock:
MisterHeiner
 
Beiträge: 90
Registriert: So 25. Okt 2009, 20:31
Wohnort: Dierkow

Re: HA 1

Beitragvon Razer » Mo 23. Mai 2011, 19:58

also ich denke, dass wir das in dieser woche bei der jeweiligen Ü abgeben sollen...
aber nochmal zu 2b) ich komm da immer auf total lange terme, is doch eig genau das gleiche wie bei 2.a) nur dass dU/dF nich null is sondern die verschiebung, oder?
ich hab bei der horizontalen verswchiebung zb uh=Fc(R^3*pi/4 +EI/c)-F*R^3*pi/4... bei uv siehts bei mir ähnlich aus.
oder hab ich vergessen da was rauszukürzen?
den rest hab ich auch so wie ihr
Razer
 
Beiträge: 127
Registriert: Sa 17. Okt 2009, 11:24

Re: HA 1

Beitragvon Bluhm » Di 24. Mai 2011, 02:58

@MisterHeiner: auf dem aufgabenblatt steht, dass wir es diese woche abgeben müssen (21 kalenderwoche). du gibst es einfach bei einer übungsveranstaltung ab.
und wenn ich mich nicht irre, müssen wir wie gewohnt 50% aller punkte der hausaufgaben haben. auf jeden fall sind die hausaufgaben prüfungsvorleistung. ich denke 1 oder 2 weitere hausaufgaben werden noch folgen.
Bluhm
Moderatoren
 
Beiträge: 167
Registriert: Di 20. Okt 2009, 02:00
Wohnort: 18055


Zurück zu Strukturmechanik und FEM 1

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron