Übung 05.1

Übung 05.1

Beitragvon Hotte » Fr 12. Nov 2010, 11:01

Hab da bis jetzt alles, außer die Bijektion. Vielleicht mag die mal jemand zeigen.

MfG
Dateianhänge
05.1.jpg
"skilled metal worker"
Hotte
 
Beiträge: 129
Registriert: So 24. Okt 2010, 19:38

Re: Übung 05.1

Beitragvon altaph » Sa 13. Nov 2010, 21:04

moin hotte,

ich glaube, dass das was du als surjektiv bezeichnest, in wirklichkeit schon die bijektion ist.

injektiv bedeutet ja dass aus f(x)=f(y) folgt: x=y. und surjektiv bedeutet meiner meinung nach, dass es für jedes element aus dem wertebereich auch ein wert aus dem definitionsbereich gibt, aber nicht zwingend nur ein wert, oder?! deswegen würde bei surjektiv der wertebreich ausreichen, nämlich W->{y€R: -1=<y=<1}.

so und damit es bijektiv wird, muss man glaub ich noch den definitionsbereich hinzugefügt werden, also D->{x€R: -pie/2=<x=<pie/2}.

hoffe dass ich falls das falsch sein sollte nicht allzu viel verwirrung stifte.

gruß
altaph
 
Beiträge: 6
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 20:36

Re: Übung 05.1

Beitragvon Lux » So 14. Nov 2010, 14:32

@ Hotte, cool das du wieder den Einsteig machst! Bei (a) ist das wirklich schon alles? Ich konnte mit der Aufgabenstellung nicht wirklich was Anfangen, darum war ich dann so überrascht von der knappen Lösung :) Und dann ist ja auch noch eine 'genaue Begründung' gefordert. Was soll man an den vier Zeilen noch 'genau' begründen?! ^^

@ altaph, Ich hab mich jetzt nochmal ordentlich rein gelesen und finde dein Einwand richtig.
Bijektion: jedem x genau ein y und jedem y genau ein x! und
surjektiv: jedem x ein y aber nicht (unbedingt) andersherum nicht unbedingt!
So habt ich das verstanden.

Und als Ergänzung zu (b) würde ich dann noch sagen das die Bijektivität aus der strengen Monotonie folgt.

Gruß! :mrgreen:
Benutzeravatar
Lux
 
Beiträge: 74
Registriert: So 7. Nov 2010, 16:58

Re: Übung 05.1

Beitragvon altaph » So 14. Nov 2010, 20:58

ich denke zu a) kann man nicht viel mehr schreiben, als das f((0,2)) genau 0 und genau 2 als menge bedeutet, und f([0,2]) den intervall von 0 bis 2 als menge beschreibt.

gruß
altaph
 
Beiträge: 6
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 20:36

Re: Übung 05.1

Beitragvon Hotte » Mo 15. Nov 2010, 11:45

so... keine Zeit gehabt mir dass nochmal anzuschauen. ich schau anchher nochmal und versuch insgesamt mal nochmal alles zusammen zu fassen. ^^ bis später!

mfg
"skilled metal worker"
Hotte
 
Beiträge: 129
Registriert: So 24. Okt 2010, 19:38

Re: Übung 05.1

Beitragvon Pit » Mo 15. Nov 2010, 20:33

So hier auf speziellen Wunsch auch nochmal meine 05.1 ;)
Verbesserungen/Korrekturen sind natürlich immer gern gesehen (wobei zu diesem zeitpunkt eigentlich nicht ;D )
Dateianhänge
Scannen0002.jpg
Scannen0001.jpg
Pit
 
Beiträge: 2
Registriert: Mo 15. Nov 2010, 16:20

Re: Übung 05.1

Beitragvon Hotte » Mo 15. Nov 2010, 22:08

ist noch jemand wach? ist pits lösung richtig? würde ja sagen oder? mfg
"skilled metal worker"
Hotte
 
Beiträge: 129
Registriert: So 24. Okt 2010, 19:38


Zurück zu Übungsblatt 5

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron