Kontrollpraktikum

Praktikum zum Modul Physik

Re: Kontrollpraktikum

Beitragvon mastergucks » Sa 17. Jul 2010, 16:29

also..ich hatte am freitag auch aktive zweipole....es ist echt schaffbar wenn die schaltung erstmal steht, womit ich echt große probleme hatte und eigentlich nur durch probieren drauf gekommen bin(schaltplan dennoch gegeben, aber halt nicht mein ding)
für alle die nochmal ins kp müssen:
fr.1: die begriffe die bereits genannt wurden und dazu noch leerlaufspannung U0
fr.2 def von el leistung und dann die abhängigkeit vom LASTWIDERSTAND Rl und nicht vom innenwiderstand...weiß auch nicht was da hin soll...einfach raten;)
ansonsten ist alles gesagt...

beim innenwiderstand sollte man noch dran denken dass die ausgleichsrechnung Ri angibt, der tatsächliche innenwiderstand jedoch Ri*=Ri-Rs (Rs=20 Ohm) ist,
da Ri=Rs+Ri*...(im schaltplan steht nur Ri...wird also vorrausgesetzt dass man sich dran errinnert wie der sich zusammen setzt)...das auch beachten beim kruzschlussstrom: Ik=U0/Ri* und nicht Ik=U0/Ri
schon einer ne note?
für alle die nochmal müssen VIEL GLÜCK
mastergucks
 
Beiträge: 80
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 11:35

Re: Kontrollpraktikum

Beitragvon Doxtron » Mo 11. Jul 2011, 17:58

Nur mal so kurz für die die noch kommen werden und sich noch nicht bei andern informiert haben.
Das Kontrollpraktikum ist machbar, für alle Praktikas! Das schwerste was ihr bekommen könntet wäre Zweipole oder Erzw. Schingungen, also darauf genauer vorbereiten.
Was z.B. Mathematisches Pendel angeht: g und deren Messunsicherheiten für zwei Messungen vornehmen(N=1 bzw. N=15 schwingungen). Gegeben ist die Schwingungsdauer(T=2piWurzel l/g) und die Messunsicherheit von länge(u l) und Zeit(u t). und wie man beide für die Messunsicherheit von g zusammenrechnet. Nicht das ihr das falsch versteht, u l und u t müssen natürlich noch ausgerechnet werden :D . Joa also alle die noch mehr wissen wollen... Schreibt mich an. ;)
Doxtron
 
Beiträge: 4
Registriert: Fr 3. Dez 2010, 18:09

Re: Kontrollpraktikum

Beitragvon raziel » Di 12. Jul 2011, 13:18

wie berechnet man den laststrom ?
raziel
 
Beiträge: 92
Registriert: Di 4. Jan 2011, 20:18

Re: Kontrollpraktikum

Beitragvon gnaa » Di 12. Jul 2011, 15:17

Pendel warum wird die anzahl nicht auf 1000 erhöht? ist das, weil dich der fehler nicht signifikant ändert. und der zeitaufwand höher ist und die konzentration wird geringer, oder wie war das?
gnaa
 
Beiträge: 15
Registriert: Di 17. Mai 2011, 11:10

Re: Kontrollpraktikum

Beitragvon alteoma » Di 12. Jul 2011, 18:08

es wäre nicht sinnvoll auf 1000 schwingungen zu erhöhen da der faktor mensch ein zu großer fehler ist, denn der mensch wird nach einer solangen zeit sich bestimmt verzählen und außerdem würde das pendel bei einer auslenkung phi=5° aufhören zu schwingen aufgrund von äußeren einflüssen usw, also so würde ich es aufschreiben hoffe konnte helfen
alteoma
 
Beiträge: 5
Registriert: Do 25. Nov 2010, 16:07

Vorherige

Zurück zu Praktikum Physik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron